Fotoalbum, Fotobuch oder Fotobox – Vorher schon an Nachher denken

Wie geht es weiter, wenn all die schönen Hochzeitsbilder im Kasten sind? Überlegen Sie nicht erst nach der Hochzeit, wie Sie Ihre Hochzeitsfotos organisieren, sortieren und aufbewahren wollen. Wir stellen Ihnen verschiedene Möglichkeiten vor.

Hochzeitsfotos im Bilderrahmen – für Sie und Ihre Gäste

Hochzeitsfotos im Bilderrahmen sind eine schöne Erinnerung, die Sie bei sich in der Wohnung aufhängen oder in einem kleinen Bilderrahmen auf Ihren Schreibtisch stellen können. Eine schöne Aufmerksamkeit für Ihre Gäste sind gerahmte Hochzeitsbilder als Geschenk.

Vielleicht gefällt Ihnen die Idee, wenn darauf nicht nur Sie als Brautpaar, sondern Sie gemeinsam mit den jeweiligen Gästen zu sehen sind? Denn nicht nur Sie haben sich an diesem besonderen Tag herausgeputzt, auch Ihre Gäste sehen sicher festlich aus.

Sprechen Sie mit Ihren Hochzeitsfotografen in Dresden, Leipzig, Zwickau oder Chemnitz darüber, damit er oder sie sich Gedanken zum richtigen Zeitpunkt und Ort für die Gästebilder machen kann. Wenn Sie wissen, in welcher Größe die Gästebilder später entwickelt werden sollen, können Sie ja auch schon mal Ausschau nach Rahmen für die Hochzeitsfotos halten.

Zeitlos: Hochzeitsfotobox oder Hochzeitsfotokiste

Sie wollen sich die Hochzeitsfotos am liebsten einzeln anschauen, Motiv für Motiv? Nichts kleben, nicht blättern, sondern jedes Hochzeitsbild für sich wirken lassen? Dann ist eine Hochzeitsfotobox oder -fotokiste zur Aufbewahrung Ihrer Hochzeitsfotos für Sie genau das Richtige! Wichtig ist hierbei: Achten Sie auf die Qualität der Abzüge Ihrer Hochzeitsfotos. Lassen Sie die Bilder am besten im Fotofachgeschäft entwickeln und sagen Sie, was Sie damit vorhaben. Schließlich müssen diese Hochzeitsfotos es gut überstehen, öfter aus der Hochzeitsfotokiste herausgenommen und in den Händen gehalten zu werden. Dazu sollten die Bilder auf stabilen und echtem Fotopapier klassisch entwickelt werden. Fragen Sie Ihren Hochzeitsfotografen, ob er oder sie die Fotos so entwickeln lassen kann, dass sie bei dieser besonderen Art der Aufbewahrung lange halten.

Klassisch: Das Hochzeitsfotoalbum zum Selbermachen

Hochzeitsfotos sind etwas ganz Besonderes. Abgesehen von den Motiven wirken sie edel, weil Sie auf besonders hochwertigem Fotopapier entwickelt werden. Im Gegensatz zu den Billigfotos aus den Drogeriemärkten sind die Abzüge Ihres Hochzeitsfotografen in Dresden, Leipzig oder Chemnitz länger haltbar, die Farben tiefer und intensiver. Lassen Sie sich beraten, welche Formate Ihr Hochzeitsfotograf entwickeln lassen kann. Es muss nicht immer 9 x 13 oder 10 x 15 cm sein! Wollen Sie Ihr Hochzeitsfotoalbum aus entwickelten Fotos selbst gestalten, schaffen Sie Abwechslung durch unterschiedliche Fotogrößen: Miniprints, Großaufnahmen, quadratische Hochzeitsfotos – all das ist möglich. Ganz wichtig: Machen Sie sich einen Plan und erstellen Sie ein Konzept. Bei einem klassischen Hochzeitsfotoalbum müssen Sie genau überlegen, wo Sie welches Foto platzieren wollen. Achten Sie schon beim Kauf auf die Seitenzahlen. Möchten Sie ein dickes Album, in dem wirklich alle Bilder Platz finden, oder suchen Sie ein dünnes aus, in dem wirklich nur die allerschönsten sind?

Hochzeits-Fotoalbum Dresden
Foto: bigstockphoto

Achten Sie auf Qualität!

Vielleicht haben Sie bereits ein schönes Album gekauft oder geschenkt bekommen? Wenn nicht, kann Ihnen Ihr Hochzeitsfotograf in Dresden, Leipzig, Zwickau oder Chemnitz sicher weiterhelfen. Viele Geschäfte verkaufen selbst Hochzeitsfotoalben oder haben Kataloge mit hochwertigen Produkten. Achten Sie – gerade beim Hochzeitsfotoalbum – auf die Qualität, die muss nicht immer teuer sein. Sicherlich wissen die Profis, welche Hochzeitsfotoalben etwas aushalten und von welchen Marken und Herstellern abzuraten ist. Denn: Nichts ist ärgerlicher, als wenn sich nach kurzer Zeit die Seiten Ihres Hochzeitsfotoalbums lösen oder das Spinnenpapier zwischen den Seiten ständig knittert. Hochwertige Hochzeitsfotoalben sind robust und gehen nicht gleich kaputt, wenn Sie mal ein Bild umkleben müssen. Je nach Stil Ihres Hochzeitsalbums kann Ihr Hochzeitsfotograf auch den Stil der Hochzeitsfotos anpassen: romantisch-klassisch, witzig-ironisch oder verträumter Vintagestil. Es ist besonders schön, wenn alles zusammenpasst. Denken Sie daher so früh wie möglich nicht nur an die einzelnen Motive, sondern auch darüber nach, wie Sie später die Fotos betrachten wollen.

Möglichkeiten des klassischen Hochzeitsfotoalbums nutzen

Nutzen Sie die Möglichkeiten, die Ihnen ein klassisches Hochzeitsfotoalbum bietet: Kleben Sie Blütenblätter der Streublumen Ihrer Blumenkinder hinein, oder eine Blume aus Ihren Brautstrauß. Auch die Hochzeitseinladungen, Dankeskarten – oder wenn Sie ein ganz dickes Album haben: auch die Glückwunschkarten Ihrer Hochzeitsgäste finden darin Platz. Es macht Spaß, sich nach Jahren gemeinsam mit Freunden oder der Familie diese ganz individuellen Erinnerungsstücke anzuschauen. Buntpapiere, Sticker, Stempel und besondere Stifte peppen Ihr Hochzeitsfotoalbum auf.


Foto: bigstockphoto

Achten Sie auf den Kleber!

Darum sollen Sie sich auch noch kümmern? Ja. Zumindest, wenn Sie Ihr Hochzeitsfotoalbum mehrmals anschauen möchten. Das richtige Klebemittel ist sehr wichtig. Denn wenn Ihnen beim Umblättern Ihre Hochzeitsfotos entgegenfliegen, weil Sie nicht mehr halten, haben Sie nicht lange Freude daran. Doch ist der Kleber zu aggressiv, haben Sie auch Probleme: Sie laufen Gefahr, nicht nur die Seiten, sondern auch die Hochzeitsfotos selbst zu beschädigen. Ob Flüssigkleber, Fotoecken, Kleberoller, Klebestift: Lassen Sie sich bei Ihrem Hochzeitsfotografen oder im Bastelgeschäft beraten.

Modern: Das Hochzeitsfotobuch vom Profi – hochwertig, schick und edel

Sie halten nicht viel vom Basteln und sortieren? Sie können sich nicht entscheiden, welche Motive Sie auswählen sollen? Sie möchten ein elegantes Hochzeitsfotobuch mit ganzseitigen Hochzeitsfotos und kleinen Bildcollagen, und zwar gedruckt? Dann ist das Hochzeitsfotobuch die bessere Wahl für Sie. Lassen Sie die Profis ran! Die meisten Hochzeitsfotografen in Dresden, Leipzig, Zwickau oder Chemnitz bieten mittlerweile an, nach dem Hochzeitsfest für Sie ein professionelles, hochwertiges Hochzeitsfotobuch zu erstellen.

Fachmännisch werden die schönsten Hochzeitsmotive ausgewählt, bearbeitet und den Seiten angepasst. Am Ende halten Sie ein Produkt in den Händen, mit dem Sie wenig Arbeit hatten, das lange hält und das sehr platzsparend ist. Vertrauen Sie auf die Expertise Ihres Hochzeitsfotografen. Gerade, wenn Sie nicht nur das Minimalpaket aus Brautshooting und Hochzeitsgruppenbild buchen wollen, sondern eine umfangreiche Hochzeitsfotoreportage oder Fotodokumentation beauftragen, macht es Sinn, auch die Gestaltung und Zusammenstellung der Hochzeitsbilder in professionelle Hände zu geben. Denn das ist eine Kunst, die gelernt sein will.

Individuell: Hochzeitsfotobuch selbst gestalten

Wenn Sie selbst gern gestalten, kein Problem haben, sich von guten Hochzeitsbildern zu trennen, Erfahrung in der digitalen Fotobearbeitung haben und gerne am Computer arbeiten, können Sie Ihr gedrucktes Hochzeitsfotobuch auch selbst gestalten. Sprechen Sie auch in diesen Fall mit Ihrem Hochzeitsfotografen bereits vor der Hochzeit über Ihren Plan. Denn wenn Sie ein Hochzeitsfotobuch selbst erstellen möchten, brauchen Sie die Hochzeitsbilder digital. Gegebenenfalls sind weitere Absprachen nötig.


Foto: bigstockphoto

Viele Gestaltungsmöglichkeiten für das Hochzeitsfotobuch

Setzen Sie sich schon vorher mit der Fotobuch-Software auseinander. Auf dem Markt gibt es zahlreiche Anbieter mit jeweils verschiedenen Vor- und Nachteilen. Einige Anbieter haben besondere Cover und Layouts für Hochzeitsfotoalben. Wenn Sie das Hochzeitsfotobuch selbst gestalten möchten, dürfen Sie alles selbst gestalten. Und damit haben Sie die Qual der Wahl: die Hintergründe und Bilderrahmen können Sie ebenso selbst festlegen, wie die Anzahl der Hochzeitsfotos auf einer Seite und deren Anordnung. Sie können eigentlich loslegen, sobald Sie die Hochzeitsbilder digital vorliegen haben. Anders als beim klassischen Fotoalbum müssen Sie vorher nicht so genau Planen, wo Sie welches Hochzeitsfoto einkleben. Fehlentscheidungen sind leicht zu korrigieren. Sie können die Seiten flexibel umgestalten und verschieben und wenn Sie eine Pause machen, speichern Sie das Projekt und müssen nicht erst noch unzählige Schnipsel und Fotos wegräumen. Aber Achtung: Denken Sie nicht, dass ein Hochzeitsfotobuch weniger Zeit in Anspruch nimmt, als ein klassisches Hochzeitsfotoalbum. Auch hierfür müssen Sie mehrere Tage Arbeit einplanen.

Wenn Sie darauf keine Lust haben: Lassen Sie die Profis ran, ihre Hochzeitsfotografen in Dresden, Leipzig und Chemnitz helfen sicher gerne weiter.

© Heiraten Dresden, Leipzig, Chemnitz · Hochzeitsfotoalbum

Hochzeitsfotografen für Ihre Fotoalbum
finden Sie hier:

Hochzeitsalbum Dresden

Hochzeitsfotobuch Chemnitz

Hochzeitsfotoalbum Leipzig

Hochzeitsfotobuch Dresden
Foto: bigstockphoto
Hochzeitsfotobuch Chemnitz
Foto: bigstockphoto
Hochzeitsfotobuch Leipzig
Foto: bigstockphoto
Hochzeitsfotoalbum Meissen
Foto: bigstockphoto
Hochzeitsfotoalbum Zwickau
Foto: bigstockphoto
Hochzeitsfotoalbum Merseburg
Foto: bigstockphoto
Hochzeitsfotobuch Meissen
Foto: bigstockphoto
Hochzeitsfotobuch Zwickau
Foto: bigstockphoto
Hochzeitsfotobuch Merseburg
Foto: bigstockphoto